June 8, 2018 / 8:56 AM / a month ago

Kosten für Arbeitgeber in Deutschland steigen auch im ersten Quartal

Berlin (Reuters) - Arbeit in Deutschland hat sich im Frühjahr erneut verteuert. Die Kosten je Stunde - also Löhne und Gehälter plus Nebenkosten wie Sozialbeiträge - stiegen zwischen Januar und März um 2,3 Prozent zum Vorjahresquartal, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

FILE PHOTO: Employees of German car manufacturer Porsche assemble sports cars at the Porsche factory in Stuttgart-Zuffenhausen, Germany, January 26, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski/File Photo

Das Plus lag bei den Bruttoverdiensten mit 2,1 Prozent etwas unter dem Durchschnitt, der Zuwachs bei den Lohnnebenkosten mit 2,9 Prozent darüber.

Im Gesamtjahr 2017 waren die Kosten um 2,2 Prozent geklettert und damit etwas weniger stark als im EU-Durchschnitt mit 2,5 Prozent. Deutschland lag innerhalb der EU mit Arbeitskosten von 34,50 Euro pro Stunde auf dem sechsten Rang, wie das Amt bereits vor drei Wochen mitgeteilt hatte. Gemessen am EU-Durchschnitt von 26,30 Euro zahlten deutsche Arbeitgeber 31 Prozent mehr für eine Stunde Arbeit. Der internationale Vergleich fußt auf Zahlen für das Produzierende Gewerbe und Dienstleistungen. Nicht enthalten sind etwa der öffentliche Dienst und das Gesundheitswesen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below