August 20, 2018 / 4:36 PM / a month ago

"Bild" - Abgeordneter darf nicht mit Merkel in Aserbaidschan einreisen

Berlin (Reuters) - Die aserbaidschanische Regierung will nach einem Bericht der “Bild”-Zeitung bei der anstehenden Visite von Bundeskanzlerin Angela Merkel einen ihrer Begleiter nicht einreisen lassen.

German Chancellor Angela Merkel looks on next to Russian President Vladimir Putin (not pictured) at the guest house Meseberg Palace in Gransee, Germany August 18, 2018. REUTERS/Axel Schmidt

Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Albert Weiler sei zur “unerwünschten Person” erklärt worden, berichtete das Blatt am Montag auf seiner Online-Seite. Der CDU-Abgeordnete sollte Merkel ab Donnerstag nach Georgien, Armenien und Aserbaidschan begleiten. Weder vom Auswärtigen Amt noch vom Abgeordneten selbst war zunächst eine Stellungnahme zu erhalten.

Weiler will nach dem Bericht auf die Einreise nach Aserbaidschan verzichten. “Ich habe große Sorge um den Frieden in der Region und hätte gern vermittelt”, sagte er zu “Bild”. “Aserbaidschan stellt sich nach außen gern als Demokratie dar. Mit Demokratie hat dieses Vorgehen gegen einen demokratisch gewählten Abgeordneten nichts zu tun.” Weiler habe 2014 und 2016 die nach Unabhängigkeit strebende Region Bergkarabach besucht, die von Aserbaidschan beansprucht werde und unter armenischer Hoheit stehe, schreibt das Blatt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below