April 22, 2013 / 5:50 AM / 6 years ago

Zeitung - Hessen wehrt sich gegen Urteil zu Biblis-Stilllegung

Powerlines lead towards the nuclear power plant of German energy company RWE in Biblis, southwest Germany, March 22, 2011. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Die hessische Landesregierung geht einem Zeitungsbericht zufolge gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs in Kassel zur Stilllegung des Atomkraftwerks in Biblis vor.

Das Umweltministerium werde am Montag eine Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einreichen, berichtete das “Darmstädter Echo” am Sonntag auf seiner Internetseite.

Der Energiekonzern RWE hatte mit dem Urteil einen Etappensieg gegen die Atomwende erzielt. Die im März 2011 vom hessischen Umweltministerium angeordnete Stilllegung der Blöcke A und B des Atomkraftwerks Biblis war nach dem Urteil rechtswidrig, weil RWE nicht ausreichend Gelegenheit zu einer Stellungnahme gegeben worden sei. Wird das Urteil des Verwaltungsgerichtshofes rechtskräftig, kann der Konzern der Zeitung zufolge vor Zivilgerichten auf Schadenersatz klagen. Dabei gehe es um bis zu 190 Millionen Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below