December 18, 2019 / 5:26 PM / a month ago

Audi und Sixt dementieren Bericht über Carsharing-Pläne

Audi cars are seen next to the company's headquarters in Ingolstadt, Germany May 9, 2018. REUTERS/Michael Dalder

München (Reuters) - Audi und Sixt planen nach eigenen Angaben keine Ausdehnung ihrer Zusammenarbeit auf ein gemeinsames Carsharing-Angebot.

Beide Unternehmen dementierten am Mittwoch einen Bericht des “Manager Magazins”, wonach es Gespräche über eine entsprechende Erweiterung des bestehenden Vermietangebots “Audi on demand” gebe.

Auch die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens sei kein Thema, sagten Sprecherinnen beider Konzerne. Das Magazin hatte berichtet, der scheidende Audi-Chef Bram Schot verfolge Carsharing als Großprojekt und wolle dafür am liebsten ein Joint Venture mit Sixt gründen.

Audi hatte das Mietangebot mit Sixt in überschaubarem Rahmen gestartet. “Audi on demand” startete in diesem Jahr an 50 Sixt-Standorten an Bahnhöfen und Flughäfen in Deutschland und wird europaweit ausgebaut. Dafür sollen bis zu 10.000 Audi-Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below