September 27, 2018 / 3:12 PM / in 3 months

Merkel nennt Angriff auf Multilateralismus bedrohlichste Entwicklung

German Chancellor Angela Merkel gives a statement at the CDU headquarters in Berlin, Germany, September 24, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine entschiedene Haltung im Kampf um eine multilaterale Weltordnung angemahnt.

“Die vielleicht für mich bedrohlichste (Entwicklung) ist, dass der Multilateralismus so unter Druck ist”, sagte Merkel am Donnerstag in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. “Europa ist Angriffen von außen und von innen ausgesetzt.” Man spüre, wie sich die Gewichte in der Welt verschöben. Europa könne aber nur funktionieren, wenn es Toleranz zeige und ständig nach Win-Win-Situationen für alle Akteure suche. Dieser Ansatz müsse unbedingt verteidigt werden. “Es ist eine Zeit der Entscheidungen, wo vermeintlich Selbstverständliches wieder nach einer Haltung ruft”, sagte Merkel. Es gehe eben nicht gleichzeitig, dass man Win-Win-Situation suche oder sage “the Winner takes it all”, sagte Merkel, ohne US-Präsident Donald Trump und dessen Politikansatz zu erwähnen.

Das Ende des Kalten Krieges sei trügerisch gewesen. “Ich habe nicht damit gerechnet, dass wir heute wieder Systemauseinandersetzungen haben, wie wir sie mit China haben, wie wir aber im Umgang mit Daten aber sicherlich auch mit den Vereinigten Staaten von Amerika haben”, sagte Merkel.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below