April 30, 2020 / 5:32 AM / a month ago

Fonds kann Kritik an Autoprämien nicht nachvollziehen

Cars intended for export wait at the port for loading, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues in Bremerhaven, Germany, April 24, 2020. REUTERS/Fabian Bimmer

Hamburg (Reuters) - Die Fondsgesellschaft Union Investment hält staatliche Kaufprämien zur Belebung der Autonachfrage für ein sinnvolles Instrument, um die Corona-Krise zu überwinden.

“Man hat die Möglichkeit, mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen”, sagte Portfoliomanager Michael Muders der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Durch Kaufprämien könne der Konsum angeregt und gleichzeitig etwas zur Senkung des CO2-Ausstoßes getan werden. Kritik an dem Vorhaben könne er nicht nachvollziehen. “Wir haben ein konjunkturelles Problem und die Automobilindustrie ist einer der wichtigsten Arbeitgeber. Wir Deutsche nehmen aber relativ wenig Rücksicht auf solche Dinge.”

Muders riet zu einem Blick über die Grenzen. “Wenn man sich anschaut, wie andere Länder das machen, die kümmern sich mehr um ihre nationalen Champions als wir das tun.” Bei staatlichen Kaufanreizen handele es sich nicht um Geschenke, sondern um Anreize, die letztlich nicht nur den Unternehmen zugute kämen, sondern den Konsumenten und der Umwelt. Union Investment ist als Aktionär an BMW, Daimler und VW beteiligt.

Die Regierungschefs der drei Autoländer Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen wollen am Nachmittag über ein Programm zur Absatzförderung beraten. Die Autobauer setzen sich dafür ein, dass nicht nur der Kauf von Elektroautos und Hybridwagen durch Prämien angekurbelt wird, sondern auch Benziner und Diesel mit moderner Abgasreinigung. Kritiker mahnen, der Staat solle die Krise als Gelegenheit für die Umstellung auf eine klimafreundliche Mobilität nutzen.

Muders sagte, es sei zu einfach, jetzt auf Daimler, Volkswagen oder BMW draufzuhauen. “Was die Leute oft vergessen, sind die vielen Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie, die da mit dranhängen.” Die Automobilkonzerne hätten ihre wirtschaftliche Bedeutung in der Vergangenheit bewiesen. “Die Förderung der Automobilindustrie wird unter dem Strich weniger Geld kosten als die meisten vermuten.” Muders rechnet damit, dass die Industrie wie bei der Abwrackprämie einen Teil der Kosten selbst tragen wird.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below