May 4, 2020 / 8:19 AM / 21 days ago

Ifo-Umfrage - Geschäftslage in Autobranche schlecht wie nie

A worker wears a protective mask at the Volkswagen assembly line after VW re-starts Europe's largest car factory after coronavirus shutdown in Wolfsburg, Germany, April 27, 2020, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues. Swen Pfoertner/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Die Geschäftslage in der deutschen Autobranche hat sich dem Ifo-Institut zufolge im April wegen der Corona-Pandemie so stark eingetrübt wie noch nie.

Das Barometer brach auf minus 85,4 Punkte ein von minus 13,2 Punkten im März, wie die Münchner Forscher am Montag zu ihrer Unternehmensumfrage mitteilte. “Wir haben noch nie so schlechte Zahlen für diese Schlüsselbranche ermittelt”, sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe. In der Finanzkrise war das Barometer im April 2009 auf minus 82,9 Punkte gefallen.

Aussicht auf eine rasche Trendwende besteht nicht, dagegen spricht der Auftragsbestand: Dieses Barometer brach im April auf minus 76,7 Punkte ein von zuvor minus 10,1. Parallel dazu füllten sich die Lagebestände deutlich, während die Kapazitätsauslastung mit 45 Prozent auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung fiel. Auch Produktions-, Export- und Geschäftserwartungen fielen düsterer aus.

Bundesregierung und Branchenvertreter wollen am Dienstag beim Autogipfel über die Lage in der Industrie diskutieren. Die Branche fordert Kaufprämien, um den Autoherstellern wieder auf die Beine zu helfen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below