for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Regierung dämpft Hoffnungen auf Kaufprämien-Beschluss bei Autogipfel

A new logo of German carmaker Volkswagen is unveiled at the VW headquarters in Wolfsburg, Germany September 9, 2019. REUTERS/Fabian Bimmer

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung hat Hoffnungen auf eine Entscheidung für höhere Kaufprämien beim Autogipfel Anfang Mai gedämpft.

Die Gespräche dienten dem regelmäßigen Austausch mit der Branche, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Mittwoch in Berlin. “Die Entscheidungen etwa zu konjunkturbelebenden Maßnahmen wird es da jetzt nicht geben.” Der Gipfel ist für den 5. Mai geplant. Dort tauschen sich gewöhnlich die Vorstandschef der großen Autokonzerne mit Kanzlerin Angela Merkel und verschiedenen Ministern aus. An diesem Mittwoch sprechen bereits die Ministerpräsidenten der Autoländer Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg über Konjunkturimpulse miteinander.

Die Autobranche dringt auf Kaufanreize in der Corona-Krise. Laut Volkswagen-Cheflobbyist Thomas Steg will der Verband der Automobilindustrie (VDA) eine zusätzlichen Kaufanreiz über alle Modelle und Segmente hinweg und nicht etwa nur für klimafreundliche E-Auto. Er drängte auf eine schnelle Entscheidung der Regierung, da sich derzeit schon wegen der Debatte um Kaufzuschüsse potenzielle Interessenten trotz Wiedereröffnung der Autohäuser zurückhielten.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up