May 12, 2020 / 7:52 AM / 13 days ago

BaFin - Coronakrise geht Lebensversicherern nicht an die Substanz

The logo of Germany's Federal Financial Supervisory Authority BaFin (Bundesanstalt fuer Finanzdienstleistungsaufsicht) is pictured outside of an office building of the BaFin in Bonn, Germany, April 15, 2019. REUTERS/Wolfgang Rattay

München (Reuters) - Die deutschen Lebensversicherer müssen wegen der Corona-Pandemie nach Einschätzung der Aufsichtsbehörde BaFin nicht ums Überleben bangen.

“Die Krise setzt den Unternehmen in der Kapitalanlage zusätzlich zu, existenzbedrohend ist die Situation aber aus heutiger Sicht nicht”, gab der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Felix Hufeld, am Dienstag vorläufig Entwarnung. Zwar sänken die Solvenzquoten, der Maßstab für die Finanzpuffer der Branche, wie sich aus einer Umfrage in der Branche ergeben habe. Aber zu einer Unterdeckung komme es bei keinem Lebensversicherer. “Die Branche ist alles in allem widerstandsfähig”, sagte Hufeld. Die Auswirkungen der Pandemie hielten sich in Grenzen, so lange die Bewertungen an den Märkten nicht auf Dauer in den Keller gingen.

Gefährlich könnte es für die Lebensversicherer aber auch dann werden, wenn das Neugeschäft einbreche, Policen gekündigt oder Beiträge gestundet würden, warnte Hufeld. “Noch sorgen wir uns nicht, aber wir sehen umso genauer hin.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below