March 28, 2019 / 11:08 AM / 24 days ago

Bahn hält Verkauf von Tochter Arriva noch dieses Jahr für möglich

An Arriva driver is reflected in the mirror of his bus in Leicester, central England, April 22, 2010. Deutsche Bahn sealed a takeover of Arriva on Thursday and predicted a Europe-wide transport sector consolidation wave would follow. REUTERS/Darren Staples (BRITAIN - Tags: BUSINESS TRANSPORT)

Berlin (Reuters) - Die Deutsche Bahn hält einen Verkauf der internationalen Nahverkehrstochter Arriva noch dieses Jahr für möglich.

“Wir gehen davon aus, dass wir das Projekt in diesem Jahr noch abschließen könnten”, sagte Finanzvorstand Alexander Doll am Donnerstag in Berlin. Bahnchef Richard Lutz ergänzte, man prüfe alle Optionen wie Komplett- oder Teilverkauf und einen Börsengang. Er gehe davon aus, dass man im Juli dann schlauer sein werde. Der Brexit mache ihn dabei nicht bange. Arriva hat den Sitz in Großbritannien und macht mit über 50.000 Mitarbeitern über fünf Milliarden Euro Umsatz. Die Tochter könnte verkauft werden, um die nötigen Bahn-Investitionen in Deutschland zu finanzieren und die Schulden zu begrenzen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below