October 25, 2018 / 6:07 AM / 23 days ago

Zeitung - Bahn bietet Hilfe beim Breitband-Ausbau an

The logo of German railways Deutsche Bahn is seen at the Hauptbahnhof main train station of Duesseldorf, Germany, February 2, 2017. REUTERS/Wolfgang Rattay

Berlin (Reuters) - Die Deutsche Bahn und die Bundesregierung verhandeln nach einem Bericht des “Handelsblatts” über Milliardeninvestitionen in das Breitbandnetz.

Derzeit diskutiere die Bahn mit dem Finanz- und dem Verkehrsministerium über das intern Projekt “Broadband” genannte Vorhaben. Konzernchef Richard Lutz habe dabei angeboten, dass die Bahn schnell und flächendeckend das Breitbandnetz in Deutschland ausbauen könne. Dafür verlange sie vom Bund 3,5 Milliarden Euro, berichtet die Zeitung vorab aus ihrer Donnerstagausgabe.

Das Projekt “Broadband” sieht dem “Handelsblatt” zufolge vor, dass die Bahn entlang ihrer 33.400 Kilometer Schienentrassen Glasfaserkabel verlegt. Das ginge, so das Argument, vergleichsweise schnell und einfach, da bereits Kabelschächte vorhanden seien. Zudem sei bereits an rund 18.000 Kilometern Glasfaser verlegt. Zu dem Geschäftsmodell gehöre, dass die Bahn selbst nur wenige Fasern für ihren Betrieb benötige und die restlichen den Mobilfunknetzbetreiber wie Telekom, Vodafone und Telefonica vermieten könne.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below