October 30, 2019 / 4:55 PM / 16 days ago

Bahnkreise - Chefin von Berliner Verkehrsbetrieben soll Güterbahn führen

Cargo trains are parked at a cargo train station in Hagen, November 14, 2007. German train drivers started a 62-hour nationwide strike on freight routes on Wednesday, raising fears about the impact on Europe's biggest economy of a long-running wage dispute with rail operator Deutsche Bahn. REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY)

Berlin (Reuters) - Die angeschlagene Gütersparte der Deutschen Bahn soll Aufsichtsratskreisen zufolge eine neue Führung bekommen.

Die Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Sigrid Nikutta, solle DB Cargo führen und zudem in den Konzernvorstand rücken, sagten Aufsichtsräte am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte demnach der Personalausschuss des Gremiums dafür votiert. Es gilt als sicher, dass auch der Gesamtaufsichtsrat dem zustimmt, voraussichtlich am 7. November. Damit wäre auch ein wochenlanger Machtkampf im Vorstand zunächst entschieden. Bahnchef Richard Lutz und Infrastruktur-Vorstand Ronald Pofalla hatten sich Aufsichtsratskreisen zufolge schon in der Vergangenheit gegen Nikutta ausgesprochen und deren Berufung bislang verhindert. Dagegen hat Nikutta die Unterstützung von Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat und der SPD. Die Bahn wollte sich zu internen Personal-Debatten nicht äußern.

Derzeit verantwortet Finanzvorstand Alexander Doll die Sparte auf Konzernebene mit. Er wollte diese Aufgabe aber abgeben und gilt ebenfalls als Unterstützer von Nikutta. Anders als bisherige Cargo-Vorstände soll Nikutta die Sparte auch im Konzernvorstand vertreten, da Cargo seit Jahren der größte Sanierungsfall im Unternehmen ist. In einem Brief-Entwurf an Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hieß es, die Lage sei dramatisch: “Der jüngste Konjunkturrückgang insbesondere in den für DB Cargo kritischen Branchen Automotive und Stahl lässt für 2019 einen deutlich über 2018 liegenden Verlust erwarten.” Da hatte Cargo 190 Millionen Euro Verlust gemacht, der 2019 eigentlich reduziert werden sollte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below