November 6, 2014 / 6:14 AM / 4 years ago

Bahn -Massive Einschränkungen im Zugverkehr nach Streikausweitung

Deutsche Bahn locomotives and rolling stock stand in a train depot in Gremberg November 5, 2014. Germany is set for days of transport chaos after a train drivers' union called a strike from Wednesday over pay and negotiating rights, threatening to disrupt this weekend's celebrations of the 25th anniversary of the fall of the Berlin Wall. REUTERS/Wolfgang Rattay (GERMANY - Tags: BUSINESS TRANSPORT BUSINESS EMPLOYMENT)

Berlin (Reuters) - Nach der Ausweitung des Lokführer-Streiks auf den Personenverkehr rollen die Fern- und Regionalzüge nach Angaben der Deutschen Bahn[DBN.UL] “ausgedünnt, aber weitgehend stabil”.

Dennoch seien Reisende und Pendler von massiven Beeinträchtigungen betroffen, teilte das Unternehmen am frühen Donnerstagmorgen mit. “Sie müssen sich auf Zugausfälle einstellen und mit längeren Reisezeiten rechnen.” Die Bahn sei bemüht, einen “reduzierten, aber verlässlichen” Zugverkehr zu gewährleisten”.

Im Fernverkehr stehe rund ein Drittel des regulären Fahrplanangebots zur Verfügung. Im Regional- und S-Bahnverkehr sind laut Deutscher Bahn die Streikauswirkungen unterschiedlich spürbar. Im Regionalverkehr in Westdeutschland stünden mehr als 30 Prozent des üblichen Zugangebotes zur Verfügung, ebenso in Norddeutschland. In Süddeutschland führen etwa 40 Prozent der Züge. In Ostdeutschland dagegen stünden 15 bis 30 Prozent des üblichen Zugangebots zur Verfügung.

Die Mitglieder der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) wollen mit dem Arbeitskampf fünf Prozent mehr Lohn bei kürzeren Arbeitszeiten durchsetzen. Umstritten ist aber, dass die GDL dies nicht allein für die 20.000 Lokführer verlangt, sondern auch für rund 17.000 Zugbegleiter und Rangierführer. Die Vertretung dieser Gruppe beansprucht die größere Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) für sich. Die Bahn lehnt konkurrierende Gehaltsabschlüsse ab.

Am Mittwoch war erneut der Versuch gescheitert, eine Einigung zu erzielen. GDL-Chef Claus Weselsky wies den Vorschlag der Bahn zurück, eine Schlichtung aufzunehmen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below