October 17, 2019 / 9:25 AM / a month ago

Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen - Branche sieht Politik am Zug

The construction area of a new built housing area is seen in Hanau, 30km outside of Frankfurt, Germany, May 30, 2018. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Die Zahl der Genehmigungen für den Bau neuer Wohnungen in Deutschland ist in den ersten acht Monaten gesunken.

Sie fiel zum Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 228.500, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Die Zusagen für Mehrfamilienhäuser sank mit 3,5 Prozent am stärksten, die für Zweifamilienhäuser verringerten sich um 2,9 Prozent. Bei Einfamilienhäusern gab es hingegen ein kleines Plus von 0,1 Prozent. “Monat für Monat belegen diese Zahlen, dass in Deutschland zu wenig passiert beim bezahlbaren Wohnen und Bauen”, kritisierte der Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), Andreas Mattner. Die Politik müsse hier gegensteuern und Prozesse rund um das Bauen beschleunigen.

2018 wurden so viele Wohnungen fertiggestellt wie seit 16 Jahren nicht mehr - insgesamt 285.900. Union und SPD streben im Koalitionsvertrag an, bis 2021 rund 1,5 Millionen Wohnungen zu bauen - das wären 375.000 pro Jahr. Fachleute halten dieses Ziel allerdings für nicht mehr erreichbar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below