June 25, 2020 / 7:15 AM / 20 days ago

Baubranche steigert Aufträge im April trotz Coronakrise

Construction workers dismantle a scaffold in front of television tower in Berlin, Germany, January 13, 2020. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Die Baubranche schlägt sich in der Corona-Rezession bislang vergleichsweise gut.

Die Aufträge im Bauhauptgewerbe wuchsen im April saison- und kalenderbereinigt um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. In den ersten vier Monaten 2020 sank das Auftragsvolumen hingegen um 3,6 Prozent zum Vorjahreszeitraum. “Neben Basiseffekten aufgrund der außergewöhnlich hohen Auftragseingänge zum Jahresbeginn 2019 kann für diese Entwicklung auch ursächlich sein, dass Unternehmen geplante Bauvorhaben aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit in der Coronakrise zurückgestellt haben”, erläuterten die Statistiker.

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) sieht die Entwicklung trotz des Zuwachses im April mit Sorge. “Zu Beginn der Coronakrise haben die Unternehmen gemeinsam mit ihren Beschäftigten den Baubetrieb unter großen Anstrengungen aufrechterhalten”, erklärte ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa. “Nun wird mehr und mehr sichtbar, dass der Branche der pandemiebedingte Einbruch noch bevorsteht.”

Die Bauwirtschaft dürfte nach Prognose von Experten aber am wenigsten von der Corona-Pandemie betroffen sein. Die Bauinvestitionen werden in diesem Jahr um 0,8 Prozent wachsen, sagt das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) voraus. 2021 sollen sie dann mit 2,6 Prozent kräftiger zulegen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below