February 25, 2019 / 8:48 AM / 7 months ago

Rekordmonat für deutsche Baubranche - Auftragsbücher füllen sich

Members of Germany's main custom office (ZOLL) are seen during an operation of the financial control unit of elicit employment (FKS) on a construction site in Frankfurt, Germany, February 7, 2019. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Die deutsche Baubranche hat im Dezember so viele Aufträge an Land gezogen wie noch nie in diesem Monat.

Sie summierten sich auf 7,3 Milliarden Euro und lagen damit um 10,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. “Damit ist der höchste jemals gemessene Wert an Aufträgen in einem Dezember in Deutschland erreicht worden”, erklärten sie dazu. Auch durch das starke Jahresende wurden 2018 insgesamt so viele Auftragseingänge gemeldet wie seit 24 Jahren nicht mehr. Sie summierten sich auf 79,5 Milliarden Euro, womit 2017 um gut zehn Prozent übertroffen wurde.

Das Baugewerbe boomt seit einigen Jahren. Ein Grund dafür ist die steigende Einwohnerzahl und der starke Zuzug in Großstädte wie Berlin, der den Wohnungsbau ankurbelt. Zudem erfüllen sich viele private Häuslebauer dank niedriger Zinsen, höherer Löhne und mehr Arbeitsplatz-Sicherheit den Traum von den eigenen vier Wänden. Auch stecken Investoren mangels attraktiver Anlage-Alternativen mehr Geld in den Immobilienmarkt. Die öffentliche Hand baut dank Rekordüberschüssen ebenfalls mehr.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below