May 22, 2014 / 2:49 PM / 6 years ago

Kanzlerin warnt vor Image-Schaden durch verzögerte Großprojekte

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt die Bauindustrie vor der Gefährdung der Reputation Deutschlands durch Verzögerungen bei Großprojekten.

“Meine Bitte an Sie: Machen Sie keine Kostenvoranschläge im Bereich von öffentlichen Bauten, bei denen Sie vorher schon wissen, dass es eng wird”, forderte sie am Donnerstag in Berlin auf dem Tag der Deutschen Bauindustrie. “Der Weg, mal anzufangen und zu sagen, ‘nun sind wir schon so weit, nun müssen wir mal weitermachen’, der wird beiden Seiten, sowohl der Politik als auch der Wirtschaft, auf Dauer nicht gut tun und Deutschland insgesamt einen großen Reputationsschaden zufügen.”

Die Regierung habe eine Kommission eingesetzt, die die Probleme und die Risikoverteilung bei Großprojekten prüfen solle, sagte Merkel. Die öffentliche Hand sei immer gehalten, das billigste Angebot anzunehmen. Deshalb appelliere sie an die Wirtschaft, sich mit der Politik hinter verschlossenen Türen zusammenzusetzen, um “mehr Ehrlichkeit und auch mehr Klarheit” zu erreichen.

In den vergangenen Jahren haben sich eine Reihe von teilweise milliardenschweren Bauprojekten massiv verzögert und sind erheblich teurer geworden. Dazu gehören etwa der geplante neue Großflughafen in Berlin (BER) oder die Elbphilharmonie in Hamburg.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below