April 5, 2019 / 7:15 AM / 3 months ago

Baupreise für Wohnungen steigen um fast fünf Prozent

Apartment buildings with the Saint Michael church (C) are pictured at Berlin's Kreuzberg district, Germany, March 1, 2016. REUTERS/Fabrizio Bensch/File Photo

Berlin (Reuters) - Bauen verteuert sich in Deutschland unverändert stark. Der Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude kostete im Februar erneut 4,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Einen noch höheren Anstieg gab es zuletzt im November 2007 mit 5,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag zu seiner vierteljährlichen Erhebung mitteilte.

“Für die aktuellen Baupreissteigerungen sind nach wie vor zu einem großen Teil die gestiegenen Baumaterialkosten sowie die deutliche Tariflohnerhöhung des vergangenen Jahres verantwortlich”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel. “Aber auch der Staat selbst hat mit gestiegenen technischen Anforderungen zur Preissteigerung beigetragen.” Viele Firmen könnten die höheren Kosten angesichts des anhaltenden Bauboom weiterreichen. Auch nutzten Bauunternehmen die gute Konjunktur dazu, ihre Eigenkapitalquote zu verbessern.

Nicht nur für Wohnungen müssen Bauherren tiefer in die Taschen greifen, sondern auch für Bürogebäude. Hier zogen die Neubaupreise ebenfalls um 4,8 Prozent an. Bei gewerblichen Betriebsgebäuden lag das Plus bei 5,0 Prozent. Der Straßenbau verteuerte sich sogar um 7,5 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below