April 12, 2019 / 11:05 AM / 12 days ago

Bayer will in einem US-Glyphosat-Verfahren in Mediation eintreten

FILE PHOTO: Logo of Bayer AG is pictured at the annual results news conference of the German drugmaker in Leverkusen, Germany February 27, 2019. REUTERS/Wolfgang Rattay/File Photo

Frankfurt (Reuters) - Bayer will dem Beschluss eines US-Gerichts nachkommen und in einem der Glyphosat-Verfahren in eine Mediation eintreten.

BayDer Konzern werden der Vorgabe Folge leisten, teilte Bayer am Freitag mit. “Dieser Verfahrenskomplex befindet sich jedoch noch in einer frühen Phase – es gibt lediglich zwei Jury-Urteile, in keinem Fall wurde bislang die Berufung durchlaufen.” Der Konzern werde sich weiterhin darauf konzentrieren, die “glyphosatbasierten Herbizide und deren Sicherheit vor Gericht zu verteidigen”.

In den USA sieht sich der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern mit mehr als 11.200 Klägern wegen des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Roundup von Monsanto konfrontiert, das auf dem angeblich krebserregenden Glyphosat basiert. In zwei Fällen wurde das Unternehmen bereits zu millionenschweren Schadenersatzzahlungen verurteilt. Bayer hat zwar Berufung eingelegt, viele Experten gehen aber bereits von einem teuren Vergleich aus.

Ein US-Richter hatte Bayer am Donnerstag zu einer Mediation im Fall einer Klägerin aufgefordert. Die Parteien sollten einen Mittler vorschlagen. Gelinge dies nicht, werde das Gericht einen Mediator ernennen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below