for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Umfrage - CSU in Bayern nur noch bei 45 Prozent

Christian Social Union (CSU) logo is pictured in Munich, Germany July 1, 2018. REUTERS/Michaela Rehle

München (Reuters) - Die CSU könnte bei einer Landtagswahl in Bayern einer Umfrage zufolge weiterhin mit einer absoluten Mehrheit rechnen.

Die Partei von Ministerpräsident Markus Söder käme aber nur noch auf 45 Prozent, wenn der Landtag in München am nächsten Sonntag neu gewählt würde, berichtete der Bayerische Rundfunk (BR) aus der von ihm in Auftrag gegebenen “BayernTrend”-Umfrage von Infratest Dimap. Weil danach weder die FDP noch die Linke in den Landtag kämen, würde das zu einer Mehrheit der Parlamentssitze reichen. Im Juli war die CSU in der Umfrage noch auf 49 Prozent gekommen. Sie profitiert von hohen Zustimmungsraten zu Söders Kurs in der Corona-Pandemie. Bei der Landtagswahl 2018 hatte sie mit 37,2 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis eingefahren.

Die Grünen legen nach der Umfrage unter 1001 bayerischen Wählern auf 21 (Juli: 20) Prozent zu, die derzeit mitregierenden Freien Wähler auf sieben (fünf) Prozent. AfD und SPD liegen mit je acht (sieben) Prozent weiter gleichauf.

Mit den Umfragewerten für die CSU bröckelt auch die Haltung zur Corona-Politik der Landesregierung leicht. 79 Prozent der Befragten bewerten ihr gegenwärtiges Krisenmanagement positiv, drei Monate zuvor waren es 87 Prozent. Rückblickend halten drei Viertel der Wähler Söders Kurs im Umgang mit der Pandemie für richtig, 17 Prozent bezeichnen sie als übertrieben. 55 Prozent der Befragten fürchten, dass sich durch die Pandemie die wirtschaftliche Lage in Bayern verschlechtert, im Juli waren es noch 60 Prozent. Nur ein Fünftel mache sich aber Sorgen um die eigene finanzielle Situation.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up