October 19, 2008 / 12:35 PM / 12 years ago

Huber: BayernLB will Rettungsschirm des Staates nutzen

Frankfurt (Reuters) - Als erste deutsche Großbank will die von der Finanzkrise hart getroffene BayernLB den über die Branche gespannten Rettungsschirm der Bundesregierung nutzen.

“Wir fassen das ganz konkret ins Auge”, sagte der bayerische Finanzminister und Vorsitzende des Verwaltungsrats der Landesbank, Erwin Huber, der “Bild”-Zeitung (Montagausgabe) laut einer Vorabmeldung vom Sonntag. In Frage kämen alle drei Stützungsmaßnahmen oder eine Kombination davon: Garantien, die Beteiligung des Staates am Eigenkapital und ein Aufkauf von problematischen Aktiva. Mit welcher Summe der Bund über eine “Form von Kapitalerhöhung” einsteige, sei offen. “Es geht um Milliarden Euro”, sagte der CSU-Politiker nur.

Die BayernLB soll am Dienstag Zahlen auf den Tisch legen. Die CSU und die FDP hatten deshalb ihre Koalitionsverhandlungen für Bayern auf Mittwoch vertagt.

Huber kündigte für die Bank ein neues Geschäftsmodell an: “Das Haus steht vor gewaltigen Umstrukturierungen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below