February 3, 2016 / 12:39 PM / 3 years ago

BayernLB zahlt weitere Staatshilfen zurück

A Bavarian public sector bank BayernLB employee walks past the bank's logo at the BayernLB headquarters in Munich July 2, 2012. German state-backed lender WestLB was broken up in time to meet an EU-imposed July 1 deadline, with its former owners hoping to draw a line under years of losses and controversy at what was once the country's biggest landesbank. The European Commission also demanded restructuring at its fellow landesbanks LBBW and BayernLB for state aid they received in the financial crisis. REUTERS/Michaela Rehle (GERMANY - Tags: BUSINESS POLITICS) - RTR34HS2

Frankfurt (Reuters) - Die BayernLB gibt Gas bei der Rückzahlung ihrer verbliebenen Staatshilfen.

Geplant sei, im April weitere 1,3 Milliarden Euro an Stillen Einlagen an den Freistaat Bayern zurückzuführen, teilte die Landesbank am Mittwoch mit. Die Europäische Zentralbank als Oberaufseherin habe bereits zugestimmt. Übrig bleibt danach aber immer noch eine Milliarde Euro, um ein eigentlich noch bis 2019 laufendes EU-Verfahren frühzeitig zu beenden. In der Folge würden Auflagen aus Brüssel wegfallen, die dem Institut bei Geschäften außerhalb Deutschlands enge Grenzen setzen.

Die BayernLB hatte sich in der Finanzkrise mit riskanten US-Wertpapieren und der Übernahme der österreichischen Krisenbank Hypo Alpe Adria verzockt und wurde 2008 mit zehn Milliarden Euro vom Freistaat gerettet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below