February 19, 2019 / 1:04 PM / a month ago

Bertelsmanns Call-Center-Geschäft investiert in globales Wachstum

Pencils with the logo of German media group Bertelsmann CEO are seen at the annual news conference Berlin, Germany, March 22, 2016. REUTERS/Fabrizio Bensch/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD PACKAGE - SEARCH 'BUSINESS WEEK AHEAD NOV 7' FOR ALL IMAGES

München (Reuters) - Die Call-Center und Online-Kundenbetreuungs-Tochter des Medienkonzerns Bertelsmann geht nach ihrer Neuaufstellung auf Expansionskurs.

“Wir werden in den kommenden Jahren mehrere hundert Millionen Euro investieren”, sagte der Chef des neuen Gemeinschaftsunternehmens von Bertelsmann und seinem marokkanischen Partner Saham, Thomas Mackenbrock, zum Firmenstart am Dienstag zu Reuters. “Wir planen organisches Wachstum, und, wenn sich die Gelegenheit ergibt, auch Zukäufe.”

Das Unternehmen, das unter dem Namen Majorel Aktivitäten beider Partner vereint, betreut die Kunden von Konzernen wie der Deutschen Telekom oder E.ON. Wenn Verbraucher dort anrufen oder die Firmen im Internet kontaktieren, kümmern sich meist Majorel-Mitarbeiter darum. Zu den Dienstleistungen zählt auch das Löschen von Hass-Kommentaren auf Facebook. Mit einem Umsatz von 1,2 Milliarden Euro und 48.000 Mitarbeitern in 28 Ländern konkurriert Majorel mit Anbietern wie Atento und TTECT in den USA oder Webhelp aus Frankreich. Die zunehmende Ansprache von Verbrauchern im Internet gilt in der Branche als Wachstumsmarkt.

“Ein Schwerpunkt wird sein, unsere Präsenz in Amerika, Afrika und Asien auszubauen”, kündigte Mackenbrock an. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika habe Majorel bereits eine führende Marktposition. Im Geschäft mit französischsprachigen Kunden arbeitet Bertelsmann bereits seit vielen Jahren mit dem marokkanischen Dienstleister Saham zusammen. Im vergangenen Herbst hatte Bertelsmann Geschäftsteile aus seiner Dienstleistungstochter Arvato in das neue Unternehmen eingebracht, an dem beide Partner je zur Hälfte beteiligt sind. Auch in Deutschland, wo Majorel 9000 Mitarbeiter beschäftigt, plant Mackenbrock einen Ausbau des Geschäfts.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below