February 1, 2018 / 11:01 AM / 4 months ago

Bierabsatz auf Rekordtief - Fußball-WM soll Nachfrage ankurbeln

Berlin (Reuters) - Ein regenreicher Sommer und sinkende Exporte haben den Bierabsatz in Deutschland auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung gedrückt.

A waiter carries mugs of beer during the opening day of the 184th Oktoberfest in Munich, Germany, September 16, 2017. REUTERS/Michaela Rehle

Die Brauereien verkauften 2017 rund 93,5 Millionen Hektoliter und damit 2,5 Prozent weniger als im Jahr davor, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Die Firmen erwarten aber wieder bessere Geschäfte und setzen dabei auch auf alkoholfreies Bier. “2018 könnte die Fußball-WM wichtige Impulse für die Branche bringen”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Holger Eichele.

Der Bierkonsum in Deutschland geht seit Jahrzehnten tendenziell zurück. Zwischen 2014 und 2016 konnte die Branche den Trend allerdings stoppen. Ein Grund dafür war die höhere Nachfrage bei großen Sportereignissen wie der Fußball-WM oder - EM. Zudem stieg der Export in Länder außerhalb der EU. Im vorigen Jahr allerdings sanken die Ausfuhren um gut drei Prozent auf 16,3 Millionen Hektoliter. Eichele begründete dies mit einer “gewisse Marktsättigung” in China. Die Exporte dürften 2018 deutlich besser abschneiden. “In etlichen anderen relevanten Drittlandsmärkten konnten die deutschen Brauereien auch im letzten Jahr wieder deutliche Exportzuwächse erzielen.”

Der Absatz im Inland, der insgesamt den Löwenanteil ausmacht, fiel 2017 um 2,3 Prozent auf 77,2 Millionen Hektoliter. Nicht in den Zahlen enthalten sind Malz- und alkoholfreies Bier sowie der aus Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU) eingeführte Gerstensaft.

In Deutschland werden nach Schätzungen des Deutschen Brauer-Bunds (DBB) mehr als 6.000 verschiedene Biermarken angeboten. Die beliebteste Sorte bleibe Pils mit mehr als 50 Prozent Marktanteil. Export und das immer beliebtere Helle liegen demnach jeweils bei etwa sechs Prozent, Weizen bei gut sieben Prozent. Alkoholfreie Biere stehen laut DBB bei den Konsumenten hoch im Kurs und erreichen einen Anteil von über sechs Prozent – Tendenz weiter steigend.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below