March 11, 2020 / 10:02 AM / 24 days ago

Blockchain Bundesverband fordert von der Bundesregierung mehr Tempo

The Bitcoin logo is seen on a pillow on display at the Consensus 2018 blockchain technology conference in New York City, New York, U.S., May 16, 2018. REUTERS/Mike Segar

Berlin (Reuters) - Der Blockchain Bundesverband will der Bundesregierung mit einem Aktionspapier bei der konkreten Umsetzung von Anwendungen mit der Blockchain-Technologie unter die Arme greifen.

“Wir befinden uns in einem Wettlauf der Rechtsordnungen und Wirtschaftskräfte”, sagte Verbandspräsident Florian Gatz am Mittwoch in Berlin. Eile sei geboten, damit Deutschland nicht abgehängt werde. Deswegen habe der Verband einen 20-seitigen Leitplan aufgesetzt, der den Bundesministerien helfen solle, nach der Veröffentlichung der Blockchain-Strategie im September 2019 weiterzukommen. Er sei bereits am Dienstag Digital-Staatsministerin Dorothee Bär überreicht worden und auf großes Interesse gestoßen, sagte Gatz. Konkrete Vorschläge gibt es beispielsweise für den Umgang mit elektronischen Wertpapieren oder ein digitales Herkunftsnachweisregister im Energiesektor.

Bei der Blockchain-Technologie handelt es sich um eine Art digitales dezentrales Register, in dem alle Daten einer Transaktion verschlüsselt gespeichert werden. Am weitesten verbreitet ist die Technologie bisher bei virtuellen Währungen wie Bitcoin[BTC=]. Auch Facebook setzt bei seiner geplanten Digitalwährung Libra auf Blockchain.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below