for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

BMW-Chef - Wollen aus Mobilitätsdiensten nicht komplett aussteigen

BMW German luxury carmaker CEO Oliver Zipse arrives on the red carpet for the automobile awards "Das Goldene Lenkrad" (The golden steering wheel) given by a German newspaper in Berlin, Germany, November 12, 2019. REUTERS/Hannibal Hanschke

München (Reuters) - BMW will mit seinem Partner Daimler auch künftig im Geschäft mit Mobilitätsdiensten bleiben.

“Ich kann nicht bestätigen, dass wir hier komplett aussteigen wollen, das ist nicht der Fall”, sagte BMW-Chef Oliver Zipse am Freitag auf dem “Handelsblatt Auto-Gipfel” auf die Frage nach der Zukunft der gemeinsamen Plattform Yournow. “Wir sind in einem sehr engen Austausch, wo wollen wir weiter, wo wollen wir investieren, wo wollen wir andere Partner reinholen.” Beide Autobauer hatten die Deutsche Bahn als Partner gewonnen und sprechen Branchenkreisen zufolge auch mit dem Konkurrenten Uber über ihren eigenen Fahrdienstvermittler Freenow.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up