March 21, 2018 / 11:30 AM / a month ago

BMW - Haben bei Carsharing-Firma DriveNow Trümpfe in der Hand

München (Reuters) - BMW hält sich bei der Carsharing-Firma DriveNow alle Möglichkeiten für eine mögliche Fusion offen.

A smartphone displaying the DriveNow app with cars available in Berlin's city centre is held up next to a car from the DriveNow service in this picture illustration taken in Berlin, Germany, May 27, 2015. REUTERS/Stefanie Loos

“Wir prüfen fortlaufend alle Optionen und haben alle Trümpfe in der Hand”, sagte Vorstandschef Harald Krüger am Mittwoch in München. BMW hatte vor kurzem die Anteile des Autovermieters Sixt an dem 2011 gegründeten Gemeinschaftsunternehmen für 209 Millionen Euro übernommen. Gespräche mit dem Rivalen Daimler über eine Zusammenlegung der beiden Carsharing-Geschäfte stehen offenbar kurz vor dem Abschluss: Wie ein Insider sagte, bringt BMW DriveNow und ParkNow, Daimler Car2Go in die gemeinsame Firma ein, mit der sich die beiden Autobauer gegen den Mitfahrdienst Uber verbünden wollen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below