February 3, 2009 / 12:43 PM / 10 years ago

BMW bekommt nach 16 Jahren neuen Chef-Designer

München, 03. Feb (Reuters) - Der Autobauer BMW(BMWG.DE) bekommt einen neuen Chef-Designer. Adrian van Hooydonk, bisher verantwortlich für die Gestaltung der Kernmarke, löst seinen bisherigen Vorgesetzten Christopher Bangle ab und übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Entwicklung aller drei Konzernmarken, also BMW, Mini und Rolls-Royce.

Wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte, kam der 44 Jahre alte Niederländer Hooydonk nach der Ausbildung in Holland und der Schweiz im Jahr 1992 zu BMW und arbeitete von 2001 bis 2004 in Kalifornien für den Konzern. 2004 übernahm er die Leitung des BMW-Designs. Mit seinem Team entwickelte er unter anderem das Design des neuen 7er, des Konzern-Flaggschiffs, des neuen Z4 und der Konzeptstudie PAS, die auf dem Genfer Autosalon Anfang März Weltpremiere hat.

Wie es in der Mitteilung weiter hieß, wird Bangle BMW weiterhin “verbunden” bleiben. Der 52-jährige Amerikaner leitete seit Oktober 1992 die Design-Entwicklung des Konzerns. Künftig wolle er auch Projekte außerhalb der Autobranche verwirklichen.

Reporter: Irene Preisinger; redigiert von Patricia Gugau

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below