August 26, 2019 / 8:20 AM / 23 days ago

Maas zu Amazonas-Bränden - Mercosur-Abkommen kann Druckmittel sein

FILE PHOTO: An aerial view of a deforested plot of the Amazon near Humaita, Amazonas State, Brazil August 22, 2019/File Photo

Berlin (Reuters) - Bundesaußenminister Heiko Maas plädiert angesichts der Waldbrände im Amazonas-Gebiet dafür, Brasilien mit Hilfe des Handelsabkommens Mercosur zu mehr Klimaschutz zu bewegen.

“Die Tatsache, dass das Mercosur-Abkommen endlich einer Lösung zugeführt wurde, gibt uns auch Möglichkeiten und Druckmittel, auf das Einfluss zu nehmen, was dort geschieht”, sagte der SPD-Politiker am Montag in Berlin. Deutschland sei bereit, über Interessen zu reden. Es gebe aber bestimmte Werte und Standards, “ohne die es mit uns nicht gehen wird”.

Die EU hatte sich vor einigen Wochen auf ein umfassendes Freihandelsabkommen mit dem südamerikanischen Handelsblock Mercosur geeinigt, dem auch Brasilien angehört, wo derzeit große Gebiete des Amazonas-Regenswaldes in Flammen stehen. Frankreich und Irland drohten vergangene Woche, die Vereinbarung nicht zu unterzeichnen, weil Brasilien nicht genug gegen die Brandrodung und für den Schutz des Regenwaldes tue. Ein Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnte ein solches Vorgehen dagegen als nicht zielführend ab.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below