for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Bundesbank - Konjunkturpaket kann Wirtschaftseinbruch im Frühjahr kaum mildern

100 Euro Banknotes are seen at the Money Service Austria company's headquarters in Vienna, Austria, November 16, 2017. REUTERS/Leonhard Foeger

Berlin (Reuters) - Die Coronakrise trifft die deutsche Wirtschaft nach Einschätzung der Bundesbank im zu Ende gehenden zweiten Quartal weit härter als zu Jahresbeginn.

“Insgesamt könnte die Wirtschaftsleistung im Durchschnitt des laufenden Vierteljahres um beinahe ein Zehntel und damit noch erheblich stärker zurückgehen als im ersten Quartal”, heißt es in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht der deutschen Zentralbank. Im ersten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 2,2 Prozent geschrumpft und damit so stark wie seit der Finanzkrise 2008/2009 nicht mehr.

Das Anfang Juni von den Koalitionsparteien vorgelegte Konjunkturpaket dürfte nach Ansicht der Bundesbank-Volkswirte zwar der Konjunkturerholung zusätzlichen Schub verleihen: “Im zweiten Quartal dürfte es jedoch noch kaum Wirkung entfalten”, heißt es in dem Bericht weiter.

Sobald eine medizinische Lösung für die Virus-Pandemie bereitstehe und in der Breite umgesetzt werden könne, werde sich das Konsum- und Investitionsverhalten aber wohl “recht rasch” normalisieren. Die Bundesbank erwartet, dass davon ab Mitte des kommenden Jahres ein zusätzlicher Schub für die wirtschaftliche Entwicklung ausgehen wird: “Nach Überwindung der Gefahren durch die Pandemie und der mit ihr einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens sowie der dann zurückgehenden Unsicherheit sollte die Konsumfreude zurückkehren und die Sparquote wieder deutlich absinken.”

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up