March 23, 2020 / 11:06 AM / 6 days ago

Bundesbank erwartet "ausgeprägte Rezession" wegen Virus

German Bundesbank President Jens Weidmann presents the annual 2018 report in Frankfurt, Germany, February 27, 2019. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Die Bundesbank erwartet “massive wirtschaftliche Auswirkungen” durch die Corona-Pandemie auf die deutsche Wirtschaft.

“Das Abgleiten in eine ausgeprägte Rezession ist nicht zu verhindern”, schreibt sie in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht. Eine wirtschaftliche Erholung werde erst dann einsetzen, wenn die Pandemiegefahr wirksam eingedämmt sei. Die konjunkturelle Entwicklung sei daher “von beispielloser Unsicherheit gekennzeichnet”.

Die Folgen dürften die Wirtschaftsleistung mindestens in der ersten Jahreshälfte massiv beeinträchtigen, die Aktivität in vielen Sektoren erheblich zurückgehen.

“So dürften beispielsweise das Gastgewerbe und die Unterhaltungsbranche, aber auch Messebetriebe und Luftfahrtunternehmen stark von sinkender Nachfrage und vorsorglichen Schließungen betroffen sein”, erklärte die Bundesbank. Hinzu kämen Ausstrahleffekte aus dem Ausland, unter denen vor allem die Exporteure und damit die Industrie leiden werde. “So dürfte die Nachfrage nach deutschen Exporten in den von der Pandemie besonders betroffenen Ländern erheblich zurückgehen.” Außerdem drohten aufgrund der gedrosselten Produktion in diesen Ländern Lieferengpässe bei wichtigen Vorprodukten. Das wiederum könne auch hierzulande zu Produktionsengpässen führen - selbst wenn die Nachfrage nach den Gütern noch vorhanden sein sollte.

Das Sozialsystem in Deutschland, Stützungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank und die von der Bundesregierung ergriffenen Maßnahmen dämpften die negativen Folgen der Virus-Krise. So stütze das kurzfristig ausgeweitete Kurzarbeitergeld die Einkommen von Beschäftigten. Umfangreiche Kreditgarantien und Steuerstundungen sollten helfen, die Zahlungsfähigkeit betroffener Unternehmen zu sichern. Darüber hinaus habe die Bundesregierung weitere Maßnahmen angekündigt, sollte sich die Konjunkturschwäche zu verfestigen drohen. “Die deutschen Staatsfinanzen sind hierfür gut aufgestellt”, betonte die Bundesbank.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below