February 3, 2020 / 2:08 PM / 2 months ago

Kramp-Karrenbauer will Einsatzbereitschaft der Bundeswehr verbessern

Germany's Defense Minister Annegret Kramp-Karrenbauer holds an opening speech at the Bundeswehr congress in Berlin, Germany February 3, 2020. REUTERS/Annegret Hilse

Berlin (Reuters) - Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will die Bundeswehr schlagkräftiger machen.

“70 Prozent materielle Einsatzbereitschaft im Schnitt genügt nicht, um mehr Verantwortung zu schultern”, erklärte die CDU-Politikerin bei einer Tagung der obersten Offiziere der Bundeswehr am Montag in Berlin. Die Just-in-Time-Materialbeschaffung nach dem Vorbild der Autoindustrie funktioniere für die Truppe nicht. Sie wolle daher konkrete Vorschläge der Inspekteure der Teilstreitkräfte, der Abteilungsleiter und der Behördenchefs umsetzen.

Danach solle etwa Sanitätsmaterial künftig dezentral beschafft werden, kündigte die Ministerin an. Es werde auch geprüft, ob die Marine dringende Reparaturarbeiten wieder selbst erledige, um mehr einsatzbereite Schiffe auf See zu haben. Auch die Zahl der Flugstunden der Eurofighter-Piloten solle erhöht werden. “Die Einsatzbereitschaft ist der Maßstab, an dem wir gemessen werden”, mahnte Kramp-Karrenbauer. Bereits Ende des Jahres müsse die Bundeswehr besser dastehen. Zuletzt hatte der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels erneut die mangelhafte materielle und personelle Ausstattung der Bundeswehr kritisiert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below