July 6, 2020 / 5:17 AM / a month ago

Kramp-Karrenbauer - CDU-Nachfolgefrage in Corona-Zeit kein großes Thema

German Defense Minister Annegret Kramp-Karrenbauer attends a news conference with Eberhard Zorn, Inspector General of the Bundeswehr (not pictured), on German armed forces Bundeswehr Special Forces Command (KSK) in Berlin, Germany July 1, 2020. REUTERS/Fabrizio Bensch/Pool

Berlin (Reuters) - Die scheidende CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hält die Frage nach ihrer Nachfolge an der Parteispitze in Corona-Zeiten momentan für “kein großes Thema”.

Dies könne es womöglich noch im Herbst werden, sagte Kramp-Karrenbauer am Sonntag in der ARD. “Aber jetzt im Sommer kümmern wir uns um andere Dinge”, betonte die CDU-Chefin mit Blick auf die Virus-Pandemie und die Rezession der Wirtschaft. Entschieden werde die Nachfolge auf dem Parteitag Anfang Dezember. Sie stehe im Austausch mit den drei Kandidaten - also mit Armin Laschet, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Und sie habe auch keine Signale, dass einer die Kandidaten auf die Kandidatur verzichte.

Wer dann gewählt werde, habe dann natürlich auch “das Thema Kanzlerkandidatur” vor Augen, sagte die CDU-Chefin in der Sendung “Bericht aus Berlin”. “Also ich habe von keinem der drei Kandidaten bisher gehört, dass sie nur antreten, um Parteivorsitzender werden zu wollen.” Das müsse allerdings mit der Schwesterpartei CSU abgestimmt werden.

Dies betonte auch CSU-Chef Markus Söder. “Ohne die CSU kann man nicht Kanzlerkandidat werden”, sagte er dem “Tagesspiegel”. Ein Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel müsse sich zudem in der Corona-Krise bewährt haben. “Nur wer Krisen meistert, wer die Pflicht kann, der kann auch bei der Kür glänzen”, sagte Söder. “Wenn wir jetzt in dieser Corona-Krise versagen würden, hätten wir keinen moralischen Führungsanspruch.” Söder selbst gilt auch als Kanzler-Kandidat. Er weicht Fragen dazu meist aus, schließt es aber nicht kategorisch aus. “Mein Platz ist in Bayern”, sagte Söder dem “Tagesspiegel”. Aber er wolle als bayerischer Ministerpräsident und CSU-Chef seinen Betrag leisten, “dass wir in Deutschland erfolgreich sind”.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below