February 26, 2018 / 9:46 AM / 9 months ago

Designierte Ministerin Karliczek von eigener Nominierung überrascht

Anja Karliczek poses before a Christian Democratic Union (CDU) party congress in Berlin, Germany, February 26, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Die designierte Forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) ist selbst von ihrer Nominierung durch Kanzlerin Angela Merkel überrascht worden.

“Ich hatte nicht damit gerechnet”, sagte die bisherige parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Montag zu Reuters-TV. Sie freue sich aber auf das “superspannende” Thema Forschung. Ihre Strategie zur Einarbeitung laute “Fragen, fragen, fragen”. Karliczek war am Sonntag von CDU-Chefin Merkel als Forschungs- und Bildungsministerin in der angestrebten großen Koalition mit der SPD aufgestellt worden.

Zugleich verteidigte die 46-Jährige den ausgehandelten Koalitionsvertrag mit der SPD. “Ich denke, wir können stolz darauf sein, was die Kanzlerin gemacht hat”, sagte die aus Nordrhein-Westfalen stammende CDU-Politikerin. Sie könne zwar die Kritik verstehen, dass die Union etwa nicht das Finanzministerium besetzen kann. Gleichzeitig sei aber die Besetzung des Wirtschaftsministeriums in solchen Zeiten “eine tolle Geschichte”.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below