for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Röttgen verteidigt anders als Merz Vertagung von CDU-Parteitag

Candidate for the future leadership of Germany's Christian Democratic Union (CDU) Norbert Roettgen answers questions during a virtual debate at the conservative CDU's youth organization Junge Union in Berlin, Germany, October 17, 2020. Michael Kappeler/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Der CDU-Politiker Norbert Röttgen unterstützt die Entscheidung zur Verschiebung des Bundesparteitags und der Wahl eines neuen Vorsitzenden.

“Mit dem Beschluss des Bundesvorstands wird die CDU ihrer Verantwortung in der Pandemie gerecht und sichert zugleich ihre Handlungsfähigkeit im Wahljahr 2021”, sagte Röttgen am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. “Die erneute Absage des Bundesparteitags am 4. Dezember ist bitter, aber sie folgt der Unberechenbarkeit in Folge der Pandemie.” Deutschland erwarte von der CDU, ein Stabilitätsfaktor in schwieriger Zeit zu sein. “Dafür brauchen wir Einigkeit und einen verlässlichen Plan, für die Neuwahl unserer Führung”, fügte er hinzu. Die Wahl müsse im Frühjahr des nächsten Jahres erfolgen. “Am besten auf einem Präsenzparteitag und notfalls per Briefwahl”, sagte Röttgen. Damit stellte er sich wie sein Kontrahent Armin Laschet hinter die Beschlüsse von CDU-Präsidium und -Bundesvorstand. Der dritte Konkurrent Friedrich Merz hatte sie dagegen als Entscheidung gegen die Parteibasis kritisiert.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up