for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Röttgen - Kandidaten für CDU-Vorsitz entscheiden Ende September über Wahlkampf

CDU party member Norbert Roettgen gestures during a news conference to announce his candidature as Party Chairman in Berlin, Germany February 18, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz werden nach Angaben von Norbert Röttgen Ende September über den Ablauf des Wahlkampfes bis zum CDU-Bundsparteitag Anfang Dezember entscheiden.

Das kündigte Röttgen am Freitag im Interview mit Reuters-TV an. Er hatte zuvor ein TV-Duell der drei Bewerber gefordert. “Ich war immer der Auffassung, dass es vor allem darum geht, anhand einer Personalfrage über Politik zu reden”, sagte Röttgen. Auch die Parteimitglieder wollten wissen, wofür die Kandidaten stünden. Röttgen forderte aber auch eine klärende Rolle durch die bisherige CDU-Spitze. Wie sich die drei Kandidaten vorstellen könnten, sei nicht deren “Privatangelegenheit”.

Röttgen forderte, dass sich alle drei nach der Entscheidung auf dem Parteitag in ein Team einbringen müssten, mit dem CDU und CSU 2021 in den Bundestagswahlkampf ziehen könnten - das gelte beim jedem Wahlausgang. Er würde im Falle eines Wahlsieges sowohl Armin Laschet als auch Friedrich Merz einbinden, sagte er mit Blick auf die anderen beiden Kandidaten. Röttgen wich der Frage aus, welche Rolle er im Falle einer eigenen Niederlagen spielen wolle. Dies müsse dann der Vorsitzende entscheiden. “Aber ich glaube, dass ich über Kompetenzen in der Europa- und Außenpolitik verfüge”, betonte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up