June 24, 2019 / 8:43 AM / 3 months ago

Kretinsky festigt Griff um Metro - Ceconomy-Optionen gezogen

FILE PHOTO: German retailer Metro AG sign is seen on the steps of their headquarters in Duesseldorf, Germany March 02, 2018. REUTERS/Thilo Schmuelgen/File Photo

Düsseldorf (Reuters) - Die osteuropäischen Investoren Daniel Kretinsky und Patrik Tkac bauen ihren Anteil an dem Handelsriesen Metro aus, für den sie ein Übernahme-Angebot abgegeben haben.

Die Investmentgesellschaft der beiden Investoren, EP Global Commerce, habe sich von Ceconomy gehaltene Metro-Anteile in von 5,4 Prozent gesichert, teilte die Elektronikhandelsholding am Montag mit und bestätigte damit Reuters-Informationen. EP Global Commerce habe entsprechende Optionen gezogen. Zuvor hatte die Gesellschaft bereits 3,6 Prozent der Ceconomy-Anteile an Metro übernommen.

EP Global Commerce hatte am Freitag eine Offerte für Metro angekündigt, die den Handelsriesen mit insgesamt rund 5,8 Milliarden Euro bewertet. Das freiwillige Angebot beläuft sich auf 16,00 Euro für jede Stammaktie und 13,80 Euro für jede Vorzugsaktie. Der Metro-Vorstand hatte dies als deutlich zu niedrig kritisiert.

Kretinsky und Tkac hatten sich mit der Duisburger Familien-Holding Haniel bereits auf den Kauf von 7,3 Prozent der Metro-Anteile verständigt. Zusätzlich haben sie eine Option auf weitere 15,2 Prozent der Metro-Anteile aus dem Haniel-Fundus, wie Haniel mitgeteilt hatte. Mit den Ceconomy-Anteilen kommen beide Partner über die Schwelle von 30 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below