September 4, 2019 / 8:37 AM / 3 months ago

Dunkle Wolken über Chemiebranche nehmen zu

Designated Henkel Chief Executive Officer Hans Van Bylen poses during the annual financial results news conference in Duesseldorf, Germany April 11, 2016. REUTERS/Wolfgang Rattay

Frankfurt (Reuters) - Die Flaute in der Chemieindustrie verschärft sich. Der Branchenverband VCI senkte am Mittwoch zum dritten Mal seine Prognose für dieses Jahr.

“Die erwartete Erholung der deutschen Industriekonjunktur in der zweiten Jahreshälfte bleibt aus”, erklärte VCI-Präsident Hans Van Bylen. Die Unternehmen rechneten nicht mehr mit einer Belebung des deutschen und europäischen Chemiegeschäfts und auch vom Handel mit den USA und Asien seien wegen des anhaltenden Handelskonflikts nur geringe Wachstumsimpulse zu erwarten. Die Nachfrage der Kunden nach chemischen Erzeugnissen sei schwach. Das betrifft vor allem die Autoindustrie, die zu den wichtigsten Kundengruppen der Chemiebranche zählt. Im zweiten Quartal sank die Produktion im Vergleich zum Vorjahr um fast neun Prozent.

Die Chemiebranche gilt als wichtiger Konjunkturindikator, da ihre Produkte praktisch in allen großen Industriezweigen benötigt werden. Für das laufende Jahr rechnet der VCI nun mit einem Rückgang der Produktion von sechs Prozent, der Branchenumsatz dürfte um fünf Prozent auf rund 193 Milliarden Euro sinken. Zuletzt war für Deutschlands drittgrößten Industriezweig nach der Autobranche und dem Maschinenbau ein drei Prozent niedrigerer Umsatz und ein Produktionsrückgang von vier Prozent angenommen worden. Der Verband geht jedoch weiter von einem Anstieg der Chemikalienpreise von einem Prozent aus.

Im zweiten Quartal legten die Preise um 1,8 Prozent zu, der Umsatz fiel gleichwohl wegen der mauen Nachfrage um mehr als vier Prozent. Immer mehr Unternehmen melden nach Angaben des VCI eine Verschlechterung der aktuellen Geschäftslage, bei den Auftragseingängen zeichne sich keine Trendwende ab. Der Chemieriese BASF hatte bereits im Juli seine Prognose für dieses Jahr drastisch gesenkt. Der anhaltende Handelsstreit, die Schwäche wichtiger Kunden aus der Autobranche und Unwetter in den USA machen die Jahresziele der Ludwigshafener zunichte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below