August 29, 2018 / 3:59 PM / 3 months ago

Sachsen nimmt Seehofer-Angebot zu Polizei-Unterstützung an

Police vehicles are seen as right-wing supporters protest after a German man was stabbed last weekend in Chemnitz, Germany, August 27, 2018. REUTERS/Matthias Rietschel

Berlin (Reuters) - Sachsen nimmt die von der Bundesregierung angebotene Unterstützung seiner Polizei bei weiteren Demonstrationen von Rechtsextremisten an.

Bei der Absicherung des Besuchs von Ministerpräsident Michael Kretschmer und der erwarteten rechten Demonstrationen am Donnerstag in Chemnitz würden neben Polizeieinheiten aus Sachsen auch Einheiten aus Bayern, Berlin, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hessen sowie der Bundespolizei eingesetzt, teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Mittwoch mit. Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte den sächsischen Sicherheitsbehörden nach den Ausschreitungen in Chemnitz am Dienstag Hilfe angeboten. “Sofern von dort angefordert, steht der Bund mit polizeilichen Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung”, erklärte Seehofer.

Kretschmer will am Donnerstag in Chemnitz mit Bürgern über die rechtsextremen Ausschreitungen vom Wochenende und Montag sprechen, bei denen es zu Hetzjagden auf Menschen mit ausländischem Aussehen gekommen war. Auslöser der rassistischen Krawalle war die Tötung eines 35-jährigen Deutschen mutmaßlich durch zwei Ausländer in der Nacht zum Sonntag.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below