March 18, 2013 / 11:00 AM / 7 years ago

Deutsche Exporteure mit schwächstem China-Geschäft seit 2005

Cars and containers are pictured at a shipping terminal in the harbour of the German northern town of Bremerhaven, late October 8, 2012. REUTERS/Fabian Bimmer

Berlin (Reuters) - Die deutschen Exporteure haben im vorigen Jahr ihr schwächstes China-Geschäft seit 2005 verbucht.

Die Ausfuhren ins Reich der Mitte stiegen nur um 2,7 Prozent und damit geringer als die gesamten Warenexporte mit 3,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Grund dafür war vor allem die Konjunkturabkühlung in China. Die dortige Wirtschaft wuchs 2012 “nur noch” um 7,8 Prozent - ein für westliche Industriestaaten unvorstellbar hoher Wert, für China jedoch das schlechteste Wachstum seit 1999.

Dennoch hat sich China dank der boomenden Konjunktur in den vergangenen Jahren zu einem der größten Wachstumsmärkte für Güter “Made in Germany” gemausert. Von 1995 bis 2012 kletterten die Ausfuhren nach China jährlich im Schnitt um knapp 16 Prozent, während die gesamten Ausfuhren nur um 6,4 Prozent stiegen. In diesem Zeitraum erhöhten sich die China-Exporte um das Zwölffache auf 66,6 Milliarden Euro. In der Rangfolge der wichtigsten Exportpartner belegt China derzeit - mit einem Anteil von 6,1 Prozent - den fünften Platz hinter Frankreich, USA, Großbritannien und den Niederlanden.

Bei den deutschen Einfuhren liegt China hinter den Niederlanden an zweiter Stelle mit 8,5 Prozent. Die Importe aus China erhöhten sich zwischen 1995 und 2012 um rund 14 Prozent pro Jahr, die Einfuhren insgesamt um sechs Prozent.

DEUTSCHLAND LIEFERT FAHRZEUGE NACH CHINA

Den größten Teil der Ausfuhren ins bevölkerungsreichste Land der Erde machen mit 29 Prozent Kraftwagen und Fahrzeugteile aus. Ein weiterer Exportschlager sind Maschinen mit gut 25 Prozent. Die deutschen Unternehmen lieferten vor allem auch Datenverarbeitungsgeräte, elektrische und optische Erzeugnisse (8,8 Prozent), elektrische Ausrüstungen (8,7 Prozent) sowie chemische Produkte (6,2 Prozent).

Importiert wurden aus China 2012 hauptsächlich Datenverarbeitungsgeräte, elektrische und optische Erzeugnisse (35,6 Prozent der Importe), Bekleidung (10,4 Prozent) und elektrische Ausrüstungen (10,1 Prozent). Beliebte Importgüter waren zudem Maschinen und Metallerzeugnisse.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below