July 6, 2020 / 10:28 AM / a month ago

Sprecherin - Scholz bedauert Abgänge an Commerzbank-Spitze

German Finance Minister and Vice-Chancellor Olaf Scholz addresses a news conference after coalition meetings over stimulus measures to reboot post-coronavirus economy, at the Chancellery in Berlin, Germany June 3, 2020. John Macdougall/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat einer Sprecherin zufolge die Abgänge an der Spitze der Commerzbank mit Bedauern zur Kenntnis genommen.

Auf die Frage nach möglichen Fusionen sagte sie am Montag in Berlin, dies sei Sache des Unternehmens.

Am Freitagabend war bekanntgeworden, dass sowohl Vorstandschef Martin Zielke als auch Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann ihren Hut nehmen. In der Vergangenheit wurde eine Fusion mit der Deutschen Bank geprüft. Zudem war unter anderem über ein Zusammengehen mit der niederländischen Bank ING spekuliert worden.

Der Bund ist mit gut 15 Prozent der größte Anteilseigner bei der Commerzbank.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below