September 23, 2019 / 12:48 PM / 22 days ago

Ratingagentur Moody's sieht Umbaupläne der Commerzbank kritisch

The logo of Germany's Commerzbank is seen in the late evening sun on top of its headquarters in Frankfurt, Germany, September 29, 2016. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Die Ratingagentur Moody’s lässt kein gutes Haar an den Umbauplänen der Commerzbank.

Durch den geplanten Verkauf der polnischen Tochter mBank verliere die Bank einen wichtigen Ertragsbringer und erhöhe gleichzeitig ihre Abhängigkeit vom chronisch margenschwachen deutschen Heimatmarkt, kritisierte Moody’s. Die Bank werde sich schwer tun, ihre Erträge zu stabilisieren. Selbst bei einem Erreichen der selbstgesteckten Ziele werde die Commerzbank nur eine Rendite von vier Prozent schaffen, eine im internationalen Vergleich “sehr niedrige Zahl”. Aus diesen Gründen bewerte Moody’s die Umbaupläne als negativ für die Kreditwürdigkeit des Frankfurter Instituts.

Die Commerzbank hatte am Freitag die Umrisse ihres Konzernumbaus veröffentlicht. Den Plänen zufolge, die der Aufsichstrat in dieser Woche absegnen soll, soll die mBank verkauft, 4300 Stellen gestrichen und jede fünfte Filiale der insgesamt 1000 Filialen geschlossen werden. Bei den Anlegern fiel die Strategie durch: Die Commerzbank-Aktien verloren knapp sieben Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below