March 5, 2020 / 10:20 AM / a month ago

Conti - Halten an Plänen für Spin-off von Vitesco fest

The Vitesco company logo is seen at Continental's pilot location for industry 4.0 applications in Regensburg, Germany, February 28, 2020. REUTERS/Michael Dalder

Hamburg (Reuters) - Der Autozulieferer Continental will sich bei seinen Plänen zur Abspaltung der Antriebssparte Vitesco nicht von der unsicheren Konjunktur und der Corona-Krise vom Kurs abbringen lassen.

Man sehe keinen Anlass, das Vorhaben zu überdenken, sagte Konzernchef Elmar Degenhart am Donnerstag bei einer Telefonkonferenz zur Bilanz 2019. Finanzvorstand Wolfgang Schäfer ergänzte, es bleibe bei dem Fahrplan, dass die Hauptversammlung am 30. April über den Spin-off entscheiden solle. Die Umsetzung sei für das zweite Halbjahr geplant.

Continental will seine in Vitesco Technologies getaufte Antriebssparte abspalten und an die Aktionäre verschenken, statt einen Teil davon an die Börse zu bringen. Das Management sei fest überzeugt, dass sich Vitesco auch ohne Continental erfolgreich im Markt bewegen könne, erläuterte Schäfer. Die ertragsschwache Sparte macht mehr als 90 Prozent ihrer Umsätze mit Komponenten für Verbrennungsmotoren, weniger als zehn Prozent der Jahreserlöse von zuletzt rund 7,7 Milliarden Euro stammen aus dem Geschäft mit Teilen für Elektroantriebe.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below