September 3, 2018 / 11:08 AM / 21 days ago

Söder attackiert AfD nach Demonstrationen von Chemnitz

Abensberg (Reuters) - Nach den von Ausschreitungen begleiteten Demonstrationen in Chemnitz hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die CSU von der AfD abgegrenzt.

Bavarian State Prime Minister Markus Soeder of the Christian Social Union (CSU) gives a speech during an election rally at one of Bavaria's oldest fairs, the Gillamoos Fair in Abensberg, Germany September 3, 2018. REUTERS/Michael Dalder

“AfD, NPD, Hooligans: Seit’ an Seit’ sind sie marschiert”, sagte der CSU-Politiker am Montag bei einer Bierzeltrede vor rund 4000 Zuhörern im niederbayerischen Abensberg. Die AfD werde insgeheim von dem Thüringer AfD-Fraktionschef Björn Höcke gesteuert, dem Kritiker rechtsextreme Äußerungen und eine Nähe zu NS-Positionen vorwerfen. “Der heimliche Führer der AfD ist Herr Höcke”, sagte Söder.

Der bayerische Ministerpräsident, der die CSU als Spitzenkandidat in eine Landtagswahl im Herbst führt, stellte seine Partei als politische Kraft der Mitte dar. “Chemnitz ist ein weiteres Zeichen einer vertieften Spaltung”, sagte Söder. “Diese Gesellschaft entwickelt sich nach linksaußen und auf der anderen Seite nach rechtsaußen.” Vor der Wahl am 14. Oktober kämpft Söder um seine politische Zukunft: In Wahlumfragen ist die CSU derzeit weit von einer absoluten Mehrheit entfernt.

Auslöser der Unruhen in Chemnitz war die tödliche Messerattacke auf einen Deutschen. Dringend tatverdächtig sind ein Syrer und ein Iraker. Söder sagte, Deutschland müsse sich bei Gewalttaten stärker um die Opfer als um die Täter kümmern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below