Reuters logo
Medien - Seehofer verzichtet auf Spitzenkandidatur
December 4, 2017 / 6:11 AM / 11 days ago

Medien - Seehofer verzichtet auf Spitzenkandidatur

Berlin/München (Reuters) - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist Medienberichten zufolge zum Verzicht auf die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2018 bereit.

Bavarian Prime Minister and head of the Christian Social Union (CSU) Horst Seehofer gives a statement as he arrives for a fraction meeting at the state parliament in Munich, Germany, November 23, 2017. REUTERS/Michael Dalder - RC143C08A610

Seehofer wolle das Regierungsamt vor der Wahl abgeben, aber Vorsitzender der CSU bleiben, berichtete etwa die “Augsburger Allgemeine” am Sonntag unter Berufung auf Parteikreise. Der Ministerpräsident und Parteichef selbst sagte nach fast achtstündigen Beratungen mit führenden CSU-Politikern lediglich, er sei “sehr zufrieden”. Er habe einen Vorschlag gemacht, der allgemein als Konsensvorschlag gutgeheißen worden sei. Details nannte Seehofer nicht. Er werde mit dem Vorschlag in die geplanten Sitzungen am Montag gehen.

Die Landtagsfraktion will am Montagmorgen in geheimer Abstimmung einen Wunschkandidaten für Seehofers Nachfolge als Regierungschef benennen. Die größten Chancen auf die Spitzenkandidatur werden dessen Rivalen, Landesfinanzminister Markus Söder, eingeräumt. Offen blieb, ob auch Innenminister Joachim Herrmann, ein Seehofer-Vertrauter, seinen Hut in den Ring wirft, und es zu einer Kampfkandidatur kommt.

Anschließend berät der CSU-Vorstand über Führungsfragen. In der Partei wird davon ausgegangen, dass Seehofer bis zum Abschluss möglicher Koalitionsverhandlungen in Berlin Ministerpräsident bleibt, auch um seine Position nicht zu schwächen. Der Bayerische Rundfunk berichtete unter Verweis auf Parteikreise, Seehofer wolle das Amt möglicherweise im Februar abgeben. Der 68-jährige Parteichef und Ministerpräsident steht unter Druck, seit die CSU bei der Bundestagswahl im September das schlechteste Wahlergebnis seit Jahrzehnten einfuhr. Bei der Wahl in Bayern im Herbst 2018 will sie unbedingt ihre absolute Mehrheit im Landtag verteidigen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below