August 2, 2018 / 11:17 AM / 4 months ago

EU-Kommission zahlt wegen Dürre Subventionen früher aus

A farmer harvests wheat near Bad-Homburg, Germany, July 17, 2018. Picture taken on July 17, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union will die unter der Dürre leidenden Bauern mit der vorgezogenen Auszahlung der Subventionen unterstützen.

Die betroffenen Landwirte sollten bis zu 70 Prozent der sogenannten Direktzahlungen bereits bis Mitte Oktober erhalten anstatt wie üblich erst im Dezember, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Auch die Auszahlung der Mittel für landwirtschaftliche Entwicklung sollten vorgezogen werden. Mit diesen Maßnahmen will die EU-Kommission den Bauern helfen, Liquiditätsengpässe zu vermeiden. Vor allem Viehhalter müssen derzeit mehr Geld als geplant investieren, da sie Futter zukaufen müssen. Die Agrarsubventionen aus Brüssel machen einen wesentlichen Teil der Einkommen der Landwirte aus.

Die EU-Kommission lockerte zudem die Vorschriften für ökologische Flächen, die landwirtschaftlich nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden dürfen. Die Böden dürfen nun zur Fütterung der Tiere eingesetzt werden. “Ich stand mit einer Reihe von Ministern aus den betroffenen Ländern in Kontakt, um die Lage zu erörtern und aktuelle Einschätzungen zu erhalten”, teilte Agrar-Kommissar Phil Hogan mit. Bundeslandwirtschaftsminister Julia Klöckner hatte am Mittwoch die EU aufgefordert, sich für Bauern einzusetzen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below