January 24, 2019 / 3:41 PM / a month ago

Daimler setzt immer stärker auf Lieferanten aus China

Employees walk near a Mercedes Benz logo after the Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC) One Millionth Vehicle Offline ceremony, to commemorate the one millionth car produced by China's Mercedes Benz plant, in Beijing, China November 17, 2016. REUTERS/Jason Lee

Stuttgart (Reuters) - Autozulieferer aus China werden für Daimler mit dem Umschwung zu Elektroautos immer wichtiger.

Es komme zu Verschiebungen bei den Top-Lieferanten, allein schon wegen des Einkaufs von Batteriezellen für 20 Milliarden Dollar bis zum Ende des kommenden Jahrzehnts, sagte der neue Einkaufschef für Mercedes-Benz Cars und Vans, Wilko Stark, am Donnerstag in Stuttgart. Die Hersteller aus China wie etwa der dortige Marktführer CATL seien bei der Batteriezelle ganz weit vorne. Das gelte auch für digitale Mobilitätsdienste, die von den Verbrauchern in China auch schon viel stärker genutzt würden als in Europa. “Wir wollen an diesen Innovationen partizipieren”, ergänzte Stark.

Mit dem Umschwung zu Elektroautos wachse zudem der Anteil, den die Zulieferer zu einem Fahrzeug beisteuern, noch weiter. Eine Zahl wollte Stark hier nicht nennen. Derzeit hat Daimler rund 2000 Lieferanten weltweit.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below