February 10, 2020 / 8:41 AM / 13 days ago

Beteiligungsfirma DBAG zollt schwacher Konjunktur Tribut

Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb, Croatia, May 21, 2019. Picture taken May 21, 2019. REUTERS/Antonio Bronic

München (Reuters) - Die schwächelnde Industriekonjunktur macht der Beteiligungsfirma DBAG zu schaffen.

Einige Unternehmen im Portfolio der Deutschen Beteiligungs-AG (DBAG) kämpften mit rückläufigen Auftragseingängen und planten für das neue Jahr vorsichtig, hieß es in dem am Montag veröffentlichten Bericht zum ersten Quartal 2019/20. Dagegen stiegen die Bewertungen an den Kapitalmärkten, die die DBAG auch zum Maßstab für die Werte ihrer Beteiligungen nimmt. Ein Jahr zuvor war es noch umgekehrt. Unter dem Strich stand von Oktober bis Dezember damit ein Ergebnis von minus 0,2 (Vorjahr: minus 21,4) Millionen Euro. Insgesamt bröckelte der Wert des Portfolios um 1,5 Prozent auf 465 Millionen Euro ab.

Die jüngeren unter den 28 Unternehmen im Portfolio, mit denen sich die DBAG von der traditionellen Ausrichtung auf den Maschinenbau in Deutschland verabschiedet hatte, entwickelten sich dagegen erfreulich, sagte Finanzchefin Susanne Zeidler. Für das gesamte Geschäftsjahr bleibt die DBAG vorsichtig: Der Gewinn werde auf 28 bis 37 (45,9) Millionen Euro sinken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below