July 25, 2018 / 1:33 PM / in 3 months

Deutsche Bank löst Strategieabteilung auf

Frankfurt (Reuters) - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing löst die Abteilung Konzernstrategie auf und holt sich einen Manager aus dem eigenen Haus als Berater an die Seite.

FILE PHOTO: The headquarters of Deutsche Bank is pictured in Frankfurt, Germany, March 19, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD

“Wir wollen konzernweit ähnliche Aufgaben bündeln, um effizienter und schlagkräftiger zu werden”, schrieb Sewing in einer Mitteilung an die Mitarbeiter, die der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch vorlag. Alexander von zur Mühlen, bisher Co-Leiter des Bereichs Global Capital Markets in der Unternehmens- und Investmentbank (CIB) und zuvor Leiter des Treasury-Bereichs, soll den Umbau des Konzerns begleiten und Sewing als “strategischer Berater” unterstützen. Er wechselt daher mit sofortiger Wirkung in Sewings Verantwortungsbereich. Zuerst hatte die “WirtschaftsWoche” über die interne Mitteilung berichtet.

Die Abteilung Konzernstrategie unter der Leitung von Ali Almakky wird in der derzeitigen Form nicht fortgeführt, wie es in dem Mitarbeiterschreiben weiter hieß. Ein Teil der Aufgaben integriert die Bank in den Bereich von Finanzchef James von Moltke. Andere Aufgaben werden künftig entfallen oder an anderer Stelle weitergeführt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below