April 26, 2019 / 5:35 AM / a month ago

Deutsche Bank macht mehr Gewinn - Handelsgeschäft bricht ein

Deutsche Bank CEO Christian Sewing attends the World Economic Forum (WEF) annual meeting in Davos, Switzerland, January 24, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Bank hat im ersten Quartal unter dem Strich einen Gewinn von 201 Millionen Euro eingefahren und damit die Erwartungen des Finanzmarktes klar übertroffen.

Im vergangenen Jahr hatte das Ergebnis nach Steuern bei 120 Millionen Euro gelegen. Allerdings sanken die Einnahmen im ersten Quartal dieses Jahres um neun Prozent, wie das größte deutsche Geldhaus am Freitag in Frankfurt mitteilte. In der Unternehmens- und Investmentbank fielen die Erträge um 13 Prozent. Im Handel mit festverzinslichen Wertpapieren - normalerweise einer der Paradedisziplinen des Instituts - ging es um 19 Prozent abwärts, im Aktienhandel um 18 Prozent.

Im ersten Quartal hatten auch andere Großbanken in diesen Geschäftszweigen teils herbe Rückschläge hinnehmen müssen. Die Deutsche Bank hatte bereits am Vortag Eckdaten ihrer Quartalsbilanz veröffentlicht, nachdem Gespräche mit der Commerzbank über einen möglichen Zusammenschluss abgebrochen worden waren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below